Gründung der KLJB

 

Sie geht einher mit der Gründung des Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im März 1947. In der ersten „Ordnung des BDKJ“ erscheint die KLJB als eine der Gruppierungen, die die katholische Jugend Deutschlands repräsentierten. Der Name „Bewegung“ liegt auch in dem engen Kontakt zum französischen Nachbarverband begründet. Es ging von Anfang an nicht um Reden oder besinnliches Betrachten, sondern stets um aktives Verändern und Verbessern des Lebens und der Kirche auf dem Land.