HOME  |  PROJEKTE  |  Jede Stimme zählt  |  Schule

Unterstützen Sie die Forderung, Jugendlichen mehr Freiräume zu ermöglichen und die Schul- und Lernzeit auf 35 Stunden pro Woche zu begrenzen?

CDU/CSU

Jugendliche sollen ausreichend Freiraum haben, um sich auch außerschulisch engagieren zu können. Ehrenamtliches Engagement ist besonders für die Persönlichkeitsentwicklung sehr begrüßenswert und für die Gesellschaft unverzichtbar. Deshalb sollte außerschulisches ehrenamtliches Engagement entsprechend unterstützt werden.

 

SPD
Junge Menschen brauchen ein Bildungs- und Ausbildungssystem, das optimale Förderung und individuelle Freiräume verbindet. In Ganztagsschulen muss es möglichst viele alternative Angebote geben und gleichzeitig brauchen Jugendliche zeitliche Freiräume außerhalb von Schule. In Ganztagsschulen muss aus unserer Sicht nach Schulende tatsächlich Freizeit sein: Hausaufgaben soll es hier nicht mehr geben.     

 

Die Linke

Kinder- und Jugendliche haben ein Recht auf Freizeit und Freiräume. Die Schul- und Lernzeit zu begrenzen kann hierbei einen Ansatz darstellen, um dieses Recht einzufordern.

 

Bündnis 90/Die Grünen

Kinder und Jugendliche brauchen unverplante Zeiten und Freiräume fern vom Unterricht, in denen sie selbstbestimmt und ohne wachsame LehrerInnenaugen Erfahrungen sammeln können. Nur wer Freiheit fühlt, kann Freiheit gestalten. Dafür könnte ein regional einheitlicher unterrichtsfreier Nachmittag oder eine Begrenzung auf 35 Stunden pro Woche sinnvoll sein.      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                             FDP

Wir Freie Demokraten möchten jungen Menschen die Freiräume zur persönlichen Entfaltung geben und Talente fördern. Gerade kombiniertes Lernen bietet hierfür viele Möglichkeiten durch die Kombination aus Präsenzunterricht, Online-Selbstlerneinheiten und Praxisphasen.

 

KLJB
Jugendliche und junge Erwachsene brauchen Raum zur Entfaltung und Persönlichkeitsbildung. Das geschieht vor allem außerhalb der Schule, durch ehrenamtliches Engagement, Treffen mit FreundInnen oder das Ausüben von Hobbys. Dazu braucht es Freiräume. Alle schulischen Aufgaben (inkl. Hausaufgaben und Lernzeiten) sollen deswegen in maximal 35 Stunden pro Woche und täglich bis spätestens 16.00 Uhr zu erledigen sein. (s. BDKJ-Beschluss 2015: "Frei(t)räume verwirklichen!")

 

 

 

KONTAKT

Stephan Barthelme

Bundesvorsitzender

Tel. 0 22 24.94 65-25

s.barthelme(at)kljb.org

Eva-Maria Kuntz

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

Referentin für Jugendpolitik

Tel. 0 22 24.94 65-14

e.kuntz(at)kljb.org

 

 

Veronika Schmitt

Sekretariat

Tel. 0 22 24.94 65-11

v.schmitt(at)kljb.org