HOME  |  PROJEKTE  |  Jede Stimme zählt  |  Wahlalter

Welche Möglichkeiten bietet ihr Wahlprogramm, das Alter für das aktive Wahlrecht bei Bundestags- und Europawahlen zu senken und wie sehen ihre Konzepte zur Umsetzung aus?

CDU/CSU

Die Absenkung des Alters für das aktive Wahlrecht bei Bundestags- und Europawahlen halten wir nicht für notwendig. Wir wollen, dass Volljährigkeit und Wahlmündigkeit konform gehen.

 

SPD
Junge Menschen sollen demokratisch mitentscheiden. Wir wollen daher das Wahlalter bei Bundestags- und Europawahlen auf 16 Jahre absenken. So ermöglichen wir jungen Menschen, sich früher politisch zu beteiligen – und motivieren sie zugleich, sich stärker für ihre Interessen zu engagieren. Denn ihre Stimme zählt.    

 

Die Linke
DIE LINKE setzt sich für eine Absenkung des Wahlalters in allen demokratischen Entscheidungsprozessen auf europäischer, Bundes-, Länder- und Kommunalebene ein.

 

Bündnis 90/Die Grünen
Wir setzen uns seit langem dafür ein, das Wahlalter bei allen Wahlen auf 16 Jahre abzusenken. Denn Kinder und Jugendliche sollen mitbestimmen, wer ihre Welt gestaltet.     

 

FDP

Die Möglichkeit zur Teilnahme an Bundestagswahlen hängt mit der Volljährigkeit zusammen, denn wo Rechte verliehen werden, müssen auch Pflichten übernommen werden. Die Ausweitung des Wahlrechts beispielsweise auf kommunaler Ebene steht dem jedoch nicht entgegen, da hier der örtliche Bezug überwiegt.

 

KLJB
Jugendlichen stehen heute nur begrenzte Möglichkeiten zur Verfügung, um sich politisch einzubringen. Die KLJB fordert deswegen prinzipiell, das Wahlalter zu senken. So soll das Mindestalter für die Wahlen zum Europäischen Parlament auf 14 Jahre abgesenkt und durch eine altersgemäße politische Bildung begleitet werden. (s. KLJB-Beschluss 2017 „In Zukunft nur gemeinsam! Unsere Vision von einem geeinten Europa“)

 

 

 

KONTAKT

Stephan Barthelme

Bundesvorsitzender

Tel. 0 22 24.94 65-25

s.barthelme(at)kljb.org

Eva-Maria Kuntz

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

Referentin für Jugendpolitik

Tel. 0 22 24.94 65-14

e.kuntz(at)kljb.org

 

 

Veronika Schmitt

Sekretariat

Tel. 0 22 24.94 65-11

v.schmitt(at)kljb.org