HOME  |  PROJEKTE  |  Minibrotaktion
Jugendfotos/Angelika Thiel

Die Minibrotaktion - Wir kriegen's gebacken!

Einmal im Jahr zum Erntedankfest machen sich Hunderte von KLJB-Ortsgruppen aus ganz Deutschland auf den Weg, Minibrote in ihren Dörfern und Gemeinden zu verteilen. Die Minibrotaktion macht aufmerksam auf den Hunger in der Welt und ruft dazu auf, für soziale und gemeinnützige Projekte auf der ganzen Welt zu spenden.

 


Denn so selbstverständlich und alltäglich Brot für uns ist, ist der Zugang zu (Grund-)Nahrungsmitteln in anderen Teilen der Welt nicht immer gegeben.

 

Ein wichtiger Aspekt, den Hunger in der Welt zu bekämpfen, ist eine nachhaltige ländliche Entwicklung. Diese beinhaltet u.a. eine diversifizierte Landwirtschaft, die sich nicht auf einzelne landwirtschaftliche Produkte in Monokulturen beschränkt, Bleibeperspektiven und Bildung insbesondere für Jugendliche zu schaffen und Maßnahmen gegen den Klimawandel umzusetzen.

 

Erstmalig wollen wir in diesem Jahr die Minibrotaktion gemeinsam als Bundesverband umsetzen und freuen uns vor allem auch über neue und weitere Gruppen, die sich der Aktion anschließen. Mit dem Bundesverband im Rücken möchten wir die Minibrotaktion wachsen lassen und mehr und mehr KLJBlerinnen und KLJBler sowie Menschen in euren Gemeinden für die Aktion begeistern. Neu ist daher, dass es nun in jedem Jahr eine neue und überarbeitete Arbeitshilfe zur Minibrotaktion geben wird. Außerdem werden wir euch in jedem Jahr ein Projekt vorschlagen, dass gut zu unserem Verband passt und mit den Spenden der Minibrotaktion gefördert werden kann.

 

Im Jahr 2017 ist es unser verbandseigenes Projekt Lamu Jamii in Kenia. Es verfolgt und unterstützt eine nachhaltige ländliche Entwicklung in der Region Lamu. Durch die Umstellung auf ökologischen Baumwollanbau, die Erweiterung um den Anbau von Nahrungsmitteln zum Eigenverzehr, Bildung und Vernetzung bietet das Projekt den Bäuerinnen und Bauern in der Region eine nachhaltige und widerstandsfähige Zukunftsperspektive.

 

Die Minibrotaktion ist Teil der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands e.V. und zeigt, dass wir Landjugendlichen aktiv sind – für unser Dorf und für die Eine Welt. Kleine Brote können eine große Wirkung haben!

 

 

Brottüte, Arbeitshilfe und Flyer zur Aktion:

 

 

 

KONTAKT

Stefanie Rothermel

Bundesvorsitzende

Tel. 0 22 24.94 65-29

s.rothermel(at)kljb.org

 

 

Julia Wäger

Referentin für

Internationale Entwicklung

Tel. 0 22 24.94 65-27

j.waeger(at)kljb.org

 

 

Gabi Kempen 

Sekretariat

Tel.: 0 22 24.94 65-12

g.kempen(at)kljb.org

Methode

Verzerrte Perspektive



Die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten, kann einen leicht ins Staunen versetzen. Hier findet ihr interessante Anknüpfungspunkte für euch und eure Gruppen, um die Welt einmal ganz anders vor Augen geführt zu
bekommen. Spannende Aha-Effekte erzeugen dabei Weltkarten, die ausgerichtet an bestimmten Themen wie Hunger und Exporten sind, mit unterschiedlichen Größenverhältnissen spielen oder auch eine „South-Up“-Variante, die die Welt wortwörtlich auf den Kopf stellt. Mit Ausdrucken gleich mehrerer dieser verschiedenen Karten, lässt sich eine spannende Gruppenstunde mit reichlich
Diskussion und thematischem Austausch gestalten. Ganz neben bei könnt ihr hier auch noch einmal schauen, wo eigentlich Kenia,
Zielland des Projektes Lamu Jamii, liegt.