Donnerstag, 06. April 2017

Einladung zum "Tacheles!"-Studientag

Vielfalt in der Jugendarbeit

Liebe KLJBlerinnen und KLJBler,

liebe Tacheles!-Freunde,          

 

Ihr möchtet gegen Populismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit oder Rechtsextremismus in eurem Umfeld aktiv werden und braucht noch neue Ideen? Ihr habt Lust, euch mit anderen auszutauschen, wie euer Jugendverband vor der Bundestagswahl Stellung beziehen kann?

Dann kommt zu unserem Tacheles!-Studientag mit dem Thema Vielfalt in der Jugendarbeit am 29. April 2017 nach Frankfurt. Dabei wollen wir gemeinsam auf die Ergebnisse der großen "Tacheles!"-Umfrage schauen. Ziel dieser Umfrage war es, die Informationsbedürfnisse sowie die Interessen innerhalb, aber auch außerhalb unserer Jugendverbände zu bestimmten gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen herauszufinden. Insgesamt haben über 600 Personen von September bis Dezember 2016 an der Umfrage teilgenommen. Die hohe Teilnahme von Verbandsexternen hat den Bedarf nach einer solchen Umfrage deutlich gemacht.

 

 

Wann? 29. April 2017

Beginn: 11.00 Uhr -16.00 Uhr

 

Wo? Saalbau Gutleut

Rottweilerstraße 32

60327 Frankfurt

 

Programm

Moderation: Daniel Steiger

10.30 – 11.00 Uhr      - Ankommen bei Kaffee und Tee -

11.00 – 11.15 Uhr      Begrüßung und Vorstellen des Tagesablaufs                 

11.15 – 12.30 Uhr      Wie bunt sind wir? - Vorstellung der Ergebnisse der

                                    "Tacheles!"-Umfrage

12.30 – 13.30 Uhr      - Mittagspause –

13.30 – 14.30 Uhr      Workshop-Phase

 

1. Workshop: Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

 

Kampagnen wie "Zukunftszeit" oder "90 Minuten gegen Rechts" beschäftigen derzeitig einige Jugendverbände, doch das Thema geht uns alle an. Wo begegnet uns gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit? Wie gehe ich damit um? Wie kann ich Vorurteilen vorbeugen?

 

2. Workshop: Antisemitismus

 

Antisemitismus begegnet uns im Alltag und vielleicht sogar in unserer Verbandsarbeit. Dabei ist es nicht immer einfach in der Jugendverbandsarbeit zu definieren, wo Antisemitismus beginnt und wie man dieses Thema angemessen aufgreifen kann. Auch hier wollen wir gemeinsam Problemfelder und Lösungsansätze identifizieren.

 

3. Wie erreiche ich meine Zielgruppe? Ideenworkshop

 

Theorie ist schön und gut, aber wie bekomme ich die Themen Antisemitismus, Populismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit an die Basis? Gemeinsam wollen wir Ideen für Aktionen, Methoden und Bildungsangebote spinnen und konkretisieren.

 

14.30 – 15. 00 Uhr     Präsentation der Workshop-Ergebnisse

15.00 - 16.00 Uhr       Gesprächsrunde "Akzeptanz und Toleranz in

                                       der Jugendverbandsarbeit"

                            Moderation: Ansgar Drücker (IDA e.V.)

Gesprächsteilnehmende: Michael Müller (Dipl.-Päd. Universität Siegen), Daniel Steiger (Bundesseelsorger von KLJB e.V.) und Gulistan Özmen-Tuncel (Tacheles!-Projektreferentin von BDAJ e.V.)

 

 

Anmeldung:

Meldet Euch bis zum 21. April bei Linda Kürten unter tacheles(at)kljb.org an.

Die Teilnahme ist kostenfrei und Fahrtkosten werden erstattet.  





Kommentare:

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*