Dienstag, 09. Mai 2017

"Wir müssen die Chance für Europa jetzt auch nutzen!"

KLJB begrüßt pro-europäische Perspektive in Frankreich

KLJB-Bundesvorsitzender Stephan Barthelme

Bad Honnef-Rhöndorf, 09. Mai 2017. Die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands ist erleichtert und erfreut über den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Frankreich. "Gerade heute am Europatag dürfen sich die europäischen Bürgerinnen und Bürger freuen, denn der Ausgang der Wahl in unserem Nachbarland setzt ein klares politisches Signal für die Zukunft Europas. Wir freuen uns, dass nicht Hass und Angst als Sieger aus der Wahl hervorgegangen sind, sondern Optimismus und Hoffnung", erklärt KLJB-Bundesvorsitzender Stephan Barthelme. "Wir begrüßen, dass Emmanuel Macron seine Wahl als politisches Mandat versteht, die EU zu reformieren und wünschen ihm dabei viel Erfolg."

 

Klar ist, dass der neue französische Präsident nach seiner Wahl vor großen Herausforderungen steht, weswegen es jetzt umso wichtiger ist, dass die Europäerinnen und Europäer die Europäische Union gemeinsam weiterentwickeln. "Die KLJB glaubt fest an die europäische Idee – wir fordern deshalb auch die Bundesregierung dazu auf, sich einer ernsthaften Diskussion über ein wirklich zukunftsfähiges Europa zu stellen und Vorschläge zur Reform der EU nicht schon vor Beginn der Gespräche zu verwerfen," bekräftigt Stephan Barthelme. "Gerade nach den Krisen der letzten Jahre öffnet sich nun ein neues Zeitfenster, in dem die Chance besteht, die EU fit für die Zukunft zu machen. Wir müssen diese Chance für Europa jetzt aber auch nutzen!" Für die KLJB ist die Einberufung eines europäischen Konvents unter Beteiligung der Zivilgesellschaft der richtige Weg, um die Diskussion über die Änderung der europäischen Verträge auf eine breite Basis zu stellen und die nötige Akzeptanz bei den europäischen Bürgerinnen und Bürgern zu schaffen.

 

Der KLJB liegt die Zukunft Europas und speziell die deutsch-französische Freundschaft sehr am Herzen. Deswegen wird sie mit ihrem Partnerverband – der französischen Landjugend MRJC (Mouvement Rural de Jeunesse Chrétienne) – 2018 ein gemeinsames Landjugendtreffen im französischen Besançon mit rund 5.000 Jugendlichen aus beiden Ländern veranstalten. "Mit diesem Friedensfestival wollen wir mit unseren französischen Freundinnen und Freunden 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs europäische Gemeinschaft feiern und erleben", erklärt Stephan Barthelme.

 

Die KLJB verabschiedete bereits auf ihrer Bundesversammlung im März 2017 einen Beschluss zu Europa. Darin fordert der Jugendverband unter anderem eine sichere und legale Einreise für Geflüchtete in die EU, die Stärkung der europäischen Bürgerinitiative, eine europaweite Agenda zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und die Finanzierung eines Interrail-Tickets für alle europäischen Jugendlichen.


Dateien:
jpg Pressefoto_Stephan_Barthelme_03 6.6 M
pdf KLJB_PM10_Chance_fuer_Europa_nutzen 232 K



Kommentare: