Montag, 19. Juni 2017

Lebensmittel, Europa und die Bundestagswahl im Fokus

KLJB-Bundesausschuss äußert sich zu gesellschaftspolitischen Themen

Bad Honnef-Rhöndorf, 19. Juni 2017. Der Bundesausschuss der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) tagte vom 16. bis zum 18. Juni 2017 in Würzburg. Rund 30 Delegierte beschäftigten sich mit gesellschaftspolitischen Themen wie der Wertschätzung von Lebensmitteln, der Zukunft der Europäischen Union und der anstehenden Bundestagswahl.

 

Lebensmittel wertschätzen
Im Fokus der Beratungen stand ein Beschluss zum Thema Lebensmittel und Lebensmittelproduktion. "Wir beobachten den Lebensmittelmarkt und die Entwicklungen beim Konsum von Lebensmitteln schon lange", erklärt Tobias Müller, KLJB-Bundesvorsitzender. "Lebensmittel und deren Produktion werden heutzutage nicht mehr ausreichend wertgeschätzt. Zu schnell landen wertvolle Nahrungsmittel in der Tonne. Mit unserem Beschluss wollen wir ProduzentInnen, den Einzelhandel und VerbraucherInnen auffordern, wieder zu einem respektvolleren Umgang mit unserer täglichen Nahrung zurückzukehren."

 

Für ein junges Europa
Neben dem Beschluss zu Lebensmitteln beschäftigte sich der Bundesausschuss auch mit dem Thema Europa. Auf der KLJB-Bundesversammlung wurde hierzu bereits ein Beschluss gefasst, in dem der Verband umfassende Forderungen für ein offenes, demokratisches, gerechtes und erlebbares Europa formulierte. Die Vision der KLJB wurde vom Bundesausschuss um weitere Punkte ergänzt. "Wir wollen nun den Fokus noch einmal ganz gezielt auf die Rolle von Jugendlichen in Europa legen", erklärt Stephan Barthelme, KLJB-Bundesvorsitzender. "Die Interessen von jungen Menschen werden im europäischen Politikbetrieb immer noch zu wenig beachtet. Dabei sind es gerade die jungen Menschen, die die europäische Idee wie selbstverständlich leben. Wir brauchen ein junges Europa!" Die KLJB sieht für Jugendliche in der Europäischen Union bisher nur begrenzte Möglichkeiten, um sich dort wirksam und umfassend einbringen zu können. "Das wollen wir ändern und fordern deshalb die Senkung des Wahlalters auf 14 Jahre sowie eine Weiterentwicklung der Jugendstrategie dahingehend, dass auch die von der Gesellschaft ausgeschlossenen Jugendlichen aktive Teilhabe erleben können".


Studienteil zum verbandlichen Schwerpunkt
In einem Studienteil beschäftigten sich die Delegierten darüber hinaus mit der großen Mitgliederaktion der KLJB, "Turn it! Hier gedreht, Welt bewegt." Die Kampagne ist auf drei Jahre angelegt und beschäftigt sich mit einer nachhaltigen Lebensweise. Sie soll den Mitgliedern viele Aktionsideen zur Beschäftigung mit dem Thema liefern und auch zur Mitgliedergewinnung beitragen. Im Studienteil wurde vor allem darauf geschaut, wie die Kampagne dazu genutzt werden kann, um auf Ortsgruppen, aber auch auf bisher nicht verbandlich organisierte Gruppen zuzugehen und sie zu einer Teilnahme zu motivieren.

 

#meinestimmezählt
Darüber hinaus haben die Delegierten Ideen zur anstehenden Bundestagswahl konkretisiert. So soll es bundesweit am Wochenende vor der Bundestagswahl politische Picknicks, Frühschoppen und Grillabende geben, um Jugendlichen den direkten Kontakt zu VertreterInnen aus der Politik zu ermöglichen und die KLJB-Mitglieder zur Teilnahme an der Wahl zu motivieren. Darüber hinaus sollen die Mitglieder unter dem Hashtag #meinestimmezählt auch in den sozialen Netzwerken mobilisiert werden, um möglichst viele ErstwählerInnen zum Wählen zu bewegen.


Der Bundesausschuss der KLJB tagt zweimal im Jahr an wechselnden Orten. Neben KLJB-Landes- und Diözesanvorsitzenden aus ganz Deutschland nehmen der Bundesvorstand und die Referentinnen und Referenten der KLJB-Bundesstelle sowie die Bundesarbeitskreise an der Versammlung teil.


Mehr Informationen und alle Beschlüsse zum Download sowie druckfähige Fotos zur Pressemitteilung finden Sie auf
www.kljb.org

 

Die KLJB (Katholische Landjugendbewegung Deutschlands) ist ein Jugendverband mit bundesweit 70.000 Mitgliedern. Sie vertritt die Interessen Jugendlicher in ländlichen Räumen und engagiert sich für eine aktive und lebendige Kirche. Als engagierte Christinnen und Christen gestalten Jugendliche in der KLJB mit an der Zukunft der Gesellschaft und setzen sich für eine gerechte und zukunftsfähige Welt ein. Im Rahmen der MIJARC (Mouvement International de la Jeunesse Agricole et Rurale Catholique) setzt sich die KLJB auch weltweit für Solidarität und eine nachhaltige ländliche Entwicklung ein.


Dateien:
jpg FBA-Gruppenfoto 382 K
pdf KLJB_PM12_Fruehjahrs-Bundesausschuss_01 153 K



Kommentare: