Dienstag, 01. August 2017

"RENDEZVOUS! Gemeinsam für Europa"

Noch 365 Tage bis zum Deutsch-Französischen Landjugendtreffen 

 

Bad Honnef-Rhöndorf, 2. August 2017. Der Countdown läuft: In genau einem Jahr werden sich rund 5.000 Jugendliche aus der französischen und deutschen Landjugend zum ersten Gemeinsamen Landjugendtreffen in Frankreich treffen. Veranstaltet wird das "Rendezvous!" vom 2. bis zum 5. August 2018 von KLJB (Katholische Landjugendbewegung) und MRJC (Mouvement Rural de Jeunesse Chrétienne) im französischen Besançon.

 

"Wir freuen uns schon sehr auf dieses besondere Ereignis mit unseren französischen Freundinnen und Freunden, denn es ist das erste Mal, dass die KLJB ein Bundestreffen gemeinsam mit einem Partnerverband veranstaltet", sagt Stephan Barthelme, KLJB-Bundesvorsitzender. "Wir wollen mit diesem Treffen die Freundschaft, die bereits seit vielen Jahren zwischen den französischen und deutschen Landjugendlichen besteht, weiter festigen und ausbauen und damit ein Zeichen für Europa und den Frieden auf dem Kontinent setzen." Vier Tage lang werden Jugendliche aus Frankreich und Deutschland und aus anderen Regionen Europas und der Welt zusammenkommen und sich in Workshops, bei Exkursionen und in Debatten austauschen, miteinander diskutieren und die gemeinsame Zukunft in Europa gestalten.

 

Friedensfestival 100 Jahre nach Ende des 1. Weltkriegs

"Wir haben uns bewusst für das Jahr 2018 entschieden, denn dann ist das Kriegsende des  Ersten Weltkriegs genau 100 Jahre her," erklärt KLJB-Bundesseelsorger Daniel Steiger. "Heute leben wir wie selbstverständlich in Zeiten des Friedens zwischen Deutschland und Frankreich und in der gesamten Europäischen Union. Deswegen werden die Themen Frieden und Europa bei unserem ‚Rendezvous!‘ eine zentrale Rolle spielen". Denn gerade in Zeiten, in denen Europa unter rechtspopulistischen Tendenzen und zunehmender Renationalisierung leidet, möchte die KLJB zeigen, dass sie gemeinsam mit der MRJC für eine gegenläufige Entwicklung steht. "Toleranz und Wir-Gefühl entsteht am besten durch Begegnung und genau das brauchen wir jetzt in Europa", ergänzt Stephan Barthelme.

 

Beim  Gemeinsamen Landjugendtreffen wollen sich die KLJBlerInnen und MRJClerInnen mit den fünf Themenfeldern Glaube und Kirche, Demokratie und Partizipation, Zusammenleben auf der Erde, Wirtschaft und Arbeit sowie Landwirtschaft, Ländliche Entwicklung und internationale Solidarität auseinandersetzen und gemeinsame Positionen finden. Das Themenspektrum reicht dabei von der Ausgestaltung der zukünftigen Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) über die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) bis hin zu Ideen zur Weiterentwicklung der Europäischen Union. Auch prominente Gäste aus Politik, Gesellschaft und Kirche werden zu dem Event erwartet.


Dateien:
pdf Pressemitteilung PDF 153 K
jpg Pressefoto Stephan Barthelme 2.3 M
jpg Pressefoto Daniel Steiger 2.4 M



Kommentare: