Donnerstag, 03. Mai 2018

Pastorale Berufe, digitale Lebenswelten und Jugendsynode

Bei der BDKJ-Hauptversammlung 2018 beraten 100 Delegierte aus ganz Deutschland über Zukunftsideen für Kirche und Gesellschaft

Düsseldorf, 27. April. Welche Chancen und Herausforderungen bieten die digitalen Lebenswelten für junge Menschen? Wie werden pastorale Berufe für junge Menschen attraktiver? Über diese und viele weitere Themen zur Zukunft von Kirche und Gesellschaft beraten von Donnerstag (3. Mai) bis Sonntag (6. Mai) rund 100 Delegierte auf der Hauptversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Altenberg. Dabei stehen vor allem zwei Veranstaltungen im Fokus: die Jugendsynode in Rom im Oktober 2018 und die 72-Stunden-Aktion des BDKJ im kommenden Jahr. Ebenso finden bei der viertägigen Versammlung des höchsten Gremiums der katholischen Jugend die Wahlen zum BDKJ-Bundesvorstand statt.

 

"Als katholische Jugend setzen wir uns mit vielen Zukunftsfragen junger Menschen sowie von Kirche, Gesellschaft und Staat auseinander. Unser Ziel ist stets, der Jugend eine starke Stimme zu geben", sagt der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie und verweist zugleich auf die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto "Uns schickt der Himmel". Junge Menschen setzen sich dabei für eine bessere Welt ein – auch digital. Nach einer zweijährigen Vorbereitung befassen sich die Delegierten mit einem Grundsatzpapier zu Digitalen Lebenswelten.



Weiteres Thema der BDKJ-Hauptversammlung ist die im Herbst anstehende Jugendsynode in Rom. Thomas Andonie war als einer von rund 300 Delegierten bereits bei der Vorsynode im März zum Thema "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung" in Rom mit dabei und wird den weiteren Weg in Deutschland bis zur Synode vorstellen. Berufung ist ein zentrales Thema weit über die Jugendsynode hinaus. Daher setzt sich der BDKJ auf seiner Versammlung in einem Antrag mit pastoralen Berufen und deren Attraktivität auseinander.

 


Im Fokus stehen neben den Anträgen die Wahlen zum BDKJ-Bundesvorstand. Für die Ämter der ehrenamtlichen Bundesvorsitzenden, für den BDKJ-Bundespräses sowie der hauptamtlichen Bundesvorsitzenden kandidieren die Amtsinhaberinnen sowie der Amtsinhaber erneut.

 


Als höchstes demokratisches Gremium trifft die BDKJ-Hauptversammlung grundlegende Entscheidungen für die Interessenvertretung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dabei vertreten rund 100 Delegierte die 660.000 Mitglieder in den 17 katholischen Jugendverbänden und 26 Diözesanverbänden.

 


Das BDKJ-Webteam berichtet live via Twitter, Facebook und Instagram unter #bdkjhv sowie auf www.bdkj.de aus Altenberg. Dort werden auch Pressemitteilungen, Pressebilder und Beschlüsse der Hauptversammlung zum Download bereitgestellt.

 

Pressekontakt:
Robert Baumann
baumann(at)bdkj.de
Fon 0211-4693155 • mobil 0176-17956099   

 

Herausgeber:
BDKJ-Bundesstelle • Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Postfach 32 05 20 • 40420 Düsseldorf


Dateien:
pdf 2018_pm13_BDKJ-Hauptversammlung_2018 176 K



Kommentare: