Newsletter Juli 2011 :: KLJB-Bundesverband

Bonjour!


Wie so oft ist die KLJB am Wochenende unterwegs. Heute geht's Richtung Frankreich, zum Nationaltreffen der französischen Landjugendbewegung MRJC. Ingesamt elf KLJBlerInnen sind dabei. Von der KLJB bieten wir einen Workshop zum Thema "Mobilität und Klimawandel" und zu "Living & Thinking Diversity" an. Im Anschluss an das Nationaltreffen macht sich eine wackere Gruppe (leider ohne mich) auf den deutsch-französischen Roadtrip "Le-die Tour" Richtung Ochtendung. Ihr könnt spontan noch dabei sein, vor allem auf der Strecke durch Deutschland ab dem 29. Juli. Wir sehen uns spätestens in Ochtendung. Vive le Maifeld!

 

Liebe Grüße,

 

Theresia Runde

KLJB-Bundesgeschäftsführerin

AKTUELLES

"Energiewende dingfest machen"


Die KLJB fordert von der Bundesregierung einen entschlosseneren Einsatz für eine nachhaltige dezentrale Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien. Anlässlich der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat der KLJB-Bundesausschuss in Würzburg ein entsprechendes Positionspapier verabschiedet. Mehr Infos: www.kljb.org 

BUFO "Mitreden" erschienen


Die aktuelle Ausgabe des KLJB-Verbandsmagazins BUFO befasst sich mit der Frage, was junge Menschen in ländlichen Räumen zum Leben brauchen. Das BUFO findet sich zum Download [hier]. Die Printversion kann gerne an der KLJB-Bundesstelle nachbestellt werden: Ute Ackermann, u.ackermann@kljb.org oder Tel. 02224.9465-21.

Deutsch-französischer Sommer


Vom 10. Juli bis 4. August startet unter dem Titel "Le-Die Tour" ein deutsch-französischer Roadtrip zwischen dem französischen Nationaltreffen und dem KLJB-Bundestreffen. Die Tour lädt ein zu Austausch, Diskussion und zum Kennenlernen von innovativen Projekten. Man muss nicht die ganze Zeit dabei sein, tageweise und spontane (!) Teilnahme ist ausdrücklich erwünscht.  Mehr Infos gibt es bei Klaus Settele oder bei Facebook.

 

Defacto-Kürzungen beim EU-Agrarbudget

Der am 29. Juni vorgestellte EU-Haushaltsvorschlag für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) soll für die Periode 2014 bis 2020 im Vergleich zur Vorgängerperiode in etwa gleich bleiben. Da der geplante Gesamthaushalt leicht ansteigen soll und eine Inflationsanpassung nicht stattfindet, bedeutet dies real eine Kürzung der Mittel für die GAP. Die erste Säule (Direktzahlungen) als auch die zweite Säule (Ländliche Entwicklung/ Agrarumweltprogramme) wären davon ungefähr in gleicher Weise betroffen. Die KLJB setzt sich weiterhin für eine Stärkung der zweiten Säule für Investitionen in die Ländlichen Räume und Förderung einer ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschaft ein. Mehr Infos: www.kljb.org.

 

KLJB-Bundestreffen

Anmeldeschluss verlängert


Kurzentschlossene aufgepasst! Wir haben verlängert. Noch bis zum 11. Juli könnt Ihr Euch bei Eurem Diözesanverband für das KLJB-Bundestreffen 2011 in Ochtendung anmelden. Seid dabei, wenn sich KLJB-Mitglieder aus ganz Deutschland austauschen und gemeinsam feiern. Viele spannende offene Angebote, Workshops und Exkursionen rund um die Themen der KLJB warten auf Euch. Weitere Infos und Kontaktdaten: www.kljb-bundestreffen.de.

HelferInnen gesucht!


Ihr kommt zum Bundestreffen und wollt nicht nur einfach dabei sein, sondern hinter die Kulissen gucken? Als HelferIn macht Ihr mit Eurer Tatkraft das Bundestreffen zu einem einzigartigen Erlebnis für viele. Egal ob als AufbauhelferIn vor dem Bundestreffen, als FahrerIn beim Shuttle-Service oder bei der Essensaugabe. Wir brauchen Eure Unterstützung. Unter kljb-bundestreffen.de könnt Ihr Euch anmelden. Seid dabei!

Workshop-Anmeldung ab 11. Juli


Die Anmeldung zu den Workshops und Exkursionen für das Bundestreffen läuft online. Vom 11. bis 25. Juli könnt Ihr Euch auf www.kljb-bundestreffen.de Eure Plätze sichern. Einfach gewünschtes Angebot anklicken, auf "Anmelden" gehen und schon seid Ihr eingetragen. Die Programmhefte gehen den Diözesanstellen in Kürze zu - vorher könnt Ihr das PDF schon online einsehen: www.kljb-bundestreffen.de.

 

Ländliche Entwicklung und Agrar

LANDschafft Zukunft


Mit der Wahl des Titels auf dem Frühjahrsbundesausschuss startet es nun unter „LANDschafft Zukunft“ offiziell. Nach der IGW in Berlin wird als nächstes das Bundestreffen in Ochtendung ganz im Zeichen des Schwerpunktthemas stehen, wir wollen aus verschiedenen Perspektiven die Situation und Bedürfnisse von Jugendlichen in ländlichen Räumen ermitteln und ansprechen.

Kampagne "Meine Landwirtschaft"


Die KLJB unterstützt seit kurzem die Kampagne „Meine Landwirtschaft" - als einer von 36 Trägerverbänden. Die Aktion macht sich für eine nachhaltige Landwirtschaft stark und will PolitikerInnen mit ihren Forderungen bezüglich der GAP-Debatte konfrontieren. Mehr Infos: www.meine-landwirtschaft.de.

Ökologie & Klimaschutz

Jugend-Klima-Gipfel in Berlin


Am Sonntag, den 25. September, findet der Jugend-Klima-Gipfel in Berlin statt. Thema ist die nationale und internationale Klima- und Energiepolitik. Interessierte sind eingeladen, ab Samstagmittag gemeinsam mit dem BAK Umwelt in Berlin am Klima-Aktionstag teilzunehmen, und am Sonntag dann am Jugend-Gipfel. Weitere Infos: www.kljb.org. 

Kritischer Konsum

Kritik an WJT-Sponsoring

Coca-Cola unterstützt den Weltjugendtag in Madrid - die KLJB unterstreicht die Kritik des BDKJ am Sponsoring. KLJB und BDKJ rufen seit 2007 zum Boykott von Coca-Cola-Produkten auf, weil das Unternehmen Menschenrechtsverletzungen toleriert und Umweltzerstörung in Kauf nimmt. Mehr Infos: www.kljb.org.

EPA-Studienkonferenz

Die Studienkonferenz "Gerechtigkeit FAIRlangen" des Entwicklungspolitischen Ausschuss des BDKJ (EPA) diskutiert mit VertreterInnen aus Politik und Kirche, wie kritischer Konsum in Kirche und Politik gestärkt werden könnte. Außerdem geht es um die Möglichkeiten, die vor Ort umgesetzt werden können. Sie findet statt vom 28. bis 30. Oktober 2011 im Jugendgästehaus Hauptbahnhof, Berlin. Mehr Infos: www.kljb.org/kalender.

Internationales

Podcasts gegen Hunger und Armut


Noch bis zum 15. September könnt Ihr Podcasts drehen und damit tolle Preise  gewinnen. Im Rahmen des Wettbewerbs „Im falschen Film?!“ von KLJB und Misereor könnt Ihr ein- bis fünfminütige Videoclips einreichen, die eine Forderung gegen Hunger und Armut in der Welt enthalten. Teilnahmebedingungen, Hintergrundinformationen, Preise und vielleicht schon bald Euren Clip findet Ihr unter www.imfalschenfilm.de.

Forum zu Ernährungssouveränität

Anschließend an die Erklärung von Nyeleni, einem kleinen Dorf in Mali, 2007, finden jedes Jahr Nyeleni-Foren statt. Dieses Jahr treffen sich Delegierte aus allen europäischen Ländern vom 16. bis 21. August im österreichischen Krems, um sich auszutauschen, Visionen und das Konzept weiterzuentwickeln. Seid dabei! Teilnahmegebühr und Fahrtkosten werden übernommen. Anmeldung bitte baldmöglichst an Klaus Settele, Tel: 02224.9465-29, k.settele(at)kljb.org.

Offener Brief an Minister Niebel

Ein Offener Brief soll Entwicklungsminister Dirk Niebel dazu auffordern, das innovative Projekt der Regierung Ecuadors zu fördern, welches den Yasuni Regenwald schützt anstatt Öl zu fördern. Niebel weigert sich, in den Fonds einzuzahlen, obwohl der von der vorherigen Bundesregierung  bereits beschlossen und von der UN unterstützt wird. Niebel befürchtet, einen Präzedenzfall zu schaffen. Unterschreiben unter: www.openpetition.de.

 

MIJARC

Seminar "Spice Up Your Community!"


MIJARC Europa und Rural Youth Europe laden vom 18. bis 25. September ein zum Seminar "Spice up your Community" in Mollina. Es geht um jugendgemäße Entwicklung ländlicher Gemeinden. Für KLJB-Mitglieder ist noch ein Platz frei. Teilnahme ist kostenlos, Reisekosten werden zu 50 Prozent erstattet. Anmeldung/Bewerbung über die Bundesstelle bis spätestens 27. Juli 2011. Mehr Infos: kljb.org/kalender.

Verbandszeug

Dorfanalysen der Akademie


Die Akademie der Katholischen Landjugend hat im Frühjahr wieder erfolgreich zwei Dorfanalysen durchgeführt - unter anderem mit der Katholischen Hochschule Paderborn in Ense-Höingen und erstmalig in Kooperation mit der Fachhochschule Erfurt in Bad Salzschlirf. Im Herbst werden den beiden Gemeinden die Studien übergeben. Mehr Infos zum Angebot der Dorfanalysen: www.akademie.kljb.org.

Interkulturelles Lernen mit der KULtbox


Mit der KULTbox bietet die KLJB Bayern einen tollen Einstieg in das interkulturelle Lernen. Die insgesamt 100 Karten sind in vier Kategorien unterteilt: Interkulturelle Rätsel / Interkulturelle Spiele / Interkulturelle kulturbunt / Interkulturelle Denkanstöße. Die Holzsteckbox mit 100 Karten gibt es für 6,90 Euro (davon fließen 3,50 Euro in die Internationale Arbeit der KLJB Bayern). Mehr Infos: www.landjugendshop.de.

Gender

Abschied vom Alleinverdiener

Für 60 Prozent der Deutschen ist das Bild des Mannes als Alleinverdiener in der Familie ein Auslaufmodell. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der ExpertInnenkommission Familie der Bertelsmann Stiftung. In immer mehr Haushalten arbeiten beide Partner, um den Lebensunterhalt zu sichern. Alleinerziehende scheinen ihre finanzielle Situation noch bedrückender zu sehen. Zwei Drittel befürchten, in naher Zukunft Transferleistungen in Anspruch nehmen zu müssen. Zu den Ansichten aus der Bevölkerung haben die Expertinnen und Experten Stellung genommen und sprechen sich u.a. für eine Umgestaltung des Ehegattensplittings aus. Mehr Infos: www.bertelsmann-stiftung.de.

Seminare und Fortbildungen

Seminar "Outdoor und Arbeitsrechte"


Während der Fairen Woche 2011 lädt der BAKIE zu Austausch und Aktionen rund um Eure Outdoor-Jacken und Rucksäcke ein. Komplexe Produkte wie Bergschuhe oder Multi-Funktionsjacken werden häufig in Textilfabriken in Osteuropa produziert. Unter welchen Bedingungen, das ist Thema des Seminars, welches mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion in Heiligenstadt endet. Termin: 23. bis 24. September in Uder. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte bis 10. September 2011 an Ute Ackermann, Tel: 02224.9465-21, u.ackermann(at)kljb.org. Mehr Infos: kljb.org/kalender.

BDKJ-Frauen-Strategie-Forum 2011

Vom 15. bis 17. September 2011 findet in Frankfurt am Main das Frauen-Strategie-Forum statt. Es steht unter dem Thema „Vereinbarkeit“. Gemeinsam mit Frauen, die im BDKJ aktiv sind oder waren und Vereinbarkeit leben, sollen Strategien entwickelt werden, die ein ausgeglichenes Miteinander von u. a. Beruf und Beziehung, Ehrenamt und Studium, Kind und Beruf gelingen lassen. Anmeldung und Rückfragen an Yvonne Everhartz von der BDKJ-Bundesstelle: 030.288789-54 oder everhartz(at)bdkj.de.

 

Basiswissen Steuerrecht

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Leiten und führen in Non-Profit-Organisationen“ bietet die Katholische Akademie für Jugendfragen am 15. September in Düsseldorf ein Grundlagen-Seminar im Steuerrecht an. Ihr bekommt eine fundierte Einführung in verschiedene Unternehmensformen, in die Tätigkeitsbereiche ideeller Vereine sowie in die Grundlagen des Gemeinnützigkeits- und Steuerrechts für gemeinnützige Vereine und Stiftungen. Die Seminargebühr beträgt 90 Euro.

Mehr Infos: www.kath-akademie.de

BWL fürs Ehrenamt

Wie lese ich eine Bilanz? Wie stelle ich einen Etat auf? Welche Optimierungsmöglichkeiten für die Finanzsteuerung gibt es? Die Fortbildung „Betriebswirtschaftliches Know-how für ehrenamtliche Vorstände der Jugendverbände und Vereine“ führt in das betriebswirtschaftliche „Basis-Knowhow“ für den beruflich-verbandlichen Alltag ein. Zu dem Seminar laden BDKJ-Bundesstelle und Katholische Akademie für Jugendfragen vom 7. bis 8. Dezember 2011 nach Essen ein. Seminargebühr: 140 Euro, bzw. 90 Euro für ehrenamtliche Verbandsleitungen.

Mehr Infos: www.kath-akademie.de

Stellenausschreibungen

ReferentIn für Internationale Entwicklung

Die KLJB-Bundesstelle sucht zum 1. September eine Referentin oder einen Referenten für den Fachbereich "Internationale Entwicklung" (75 %). Mehr Infos: kljb.org/stellenangebote.

 

Sollte der Newsletter im E-Mail-Programm nicht richtig dargestellt werden, einfach hier klicken.

Kalender

17.11.2017 - 19.11.2017
Diözesanversammlung Passau

18.11.2017 - 19.11.2017
Diözesanversammlung Trier

19.11.2017
Diözesanversammlung Aachen

24.11.2017 - 26.11.2017
BAK-Wochenende

Redaktion: Johanna Elsässer. Um den Newsletter nicht mehr zu erhalten, bitte nachfolgenden Link betätigen und die Mailadresse eingeben:

www.kljb.org/newsletter

Akademie der Katholischen Landjugend Landjugendverlag Stiftung Junges Land E-Mail an die KLJB