Newsletter September 2011 :: KLJB-Bundesverband


Hallo!

der Video-Wettbewerb "Im falschen Film?!" startet seine heiße Phase - am Donnerstag ist Einsendeschluss. Einige tolle Filme könnt Ihr Euch auf kljb.org/imfalschenfilm schon anschauen. Es ist beeindruckend zu sehen, wie kreativ die teilnehmenden Gruppen das Thema "Hunger und Armut" in bewegte Bilder umsetzen. Ab Dienstag, 20. September, dürft Ihr für Eure Lieblingsclips abstimmen. Wer dann zur Siegerehrung nach Bonn eingeladen ist, erfahrt Ihr Anfang Oktober.

Herzliche Grüße aus der KLJB-Bundesstelle,

Klaus Settele

AKTUELLES

Video-Workshop in Hoinkhausen


Am nächsten Wochenende (16. bis 18. September) noch nichts vor? Dann kommt nach Hoinkhausen! Dort bietet die KLJB Paderborn in Kooperation mit dem Eine Welt Netz NRW und OpenGlobe eine Video-Werkstatt zu Eine-Welt-Themen an. Hier werden in Kleingruppen Kurzfilme erstellt für den Wettbwerb "Im falschen Film?!", die durch eine Sonderregelung noch nach dem offiziellen Einsendeschluss eingereicht werden können. Mehr Infos: www.kljb.org/kalender.

Ländliche Entwicklung und Agrar

"LANDschafft Zukunft" - sei dabei!


Der Bundesarbeitskreis Fragen des Ländlichen Raums (BAK Land) lädt vom 23. bis 25. September zur Arbeitsgruppe "LANDschafft Zukunft" in Uder ein. Gefragt sind aktive KLJBlerInnen, die Lust haben, über die Lebensbedingungen Jugendlicher in ländlichen Räumen nachzudenken. Die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkosten werden erstattet. Interessierte melden sich bei Uli Böll: u.boell(at)kljb.org oder Tel. 02224.9465-26.

 

Erntedankplakat 2011


Mit dem Entedankplakat 2011 fordert die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) mehr Mut bei der EU-Agrarrform. Die unterzeichnenden Organisationen fordern eine am Gemeinwohl orientierte Agrarpolitik und eine vielfältige, bäuerliche und umweltfreundliche Landwirtschaft mit globaler Verantwortung. Natürlich hat auch die KLJB unterzeichnet. Ihr könnt die Plakate bei uns oder bei der AbL bestellen: www.abl-ev.de.

Ökologie & Klimaschutz

Klima-Aktionstag 2011


Unter dem Motto "Moving Planet" werden am 24. September Klima-AktivistInnen aus der ganzen Welt mit kleinen und großen Aktionen zeigen, dass das Zeitalter der fossilen Energieträger vorbei ist. Beteiligt Euch mit Eurer Ortsgruppe, dem Kreis oder dem DV an dieser weltweiten Bewegung. Mehr Infos: www.klima-bewegen.de oder an der Bundestelle bei Dominik Duballa, d.duballa(at)kljb.org, 02224.9465-23.

 

Ökostrom-Wechselwoche

Das Bündnis "Atomausstieg selber machen" ruft zur zweiten Ökostrom-Wechselwoche auf, die bundesweit vom 17. bis 24. September stattfindet. "Der Wechsel zu einem Ökostromversorger ist das einfachste Mittel, die Energiewende zu beschleunigen und nicht länger die Kassen der Atomkonzerne zu füllen", meint Florian Noto, Koordinator von Atomausstieg selber machen. Stromkundinnen und -kunden sollten darauf achten, einen Stromversorger zu wählen, der ausschließlich mit Ökostrom handelt und nicht mit den großen vier Energiekonzernen verflochten ist. Besonders glaubwürdig und engagiert sind die Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy, Lichtblick und Naturstrom.

Weitere Infos: www.atomausstieg-selber-machen.de.

Internationales

Forum zu Ernährungssouveränität


Der KLJB-Bundesvorsitzende Klaus Settele war Teil der 20-köpfigen deutschen Delegation des Nyéléni-Forums für Ernährungssouveränität in Österreich. Über 400 Delegierte aus 34 europäischen Ländern verpflichteten sich dazu, sich gemeinsam dem agroindustriellen Agrarsystem zu widersetzen und eine starke europäische Bewegung für Ernährungssouveränität zu erweitern und zu festigen. Mehr Infos: www.kljb.org.

EPA-Studienkonferenz

Die Studienkonferenz "Gerechtigkeit FAIRlangen" des Entwicklungspolitischen Ausschuss des BDKJ (EPA) diskutiert mit VertreterInnen aus Politik und Kirche, wie kritischer Konsum in Kirche und Politik gestärkt werden könnte. Außerdem geht es um die Möglichkeiten, die vor Ort umgesetzt werden können. Sie findet statt vom 28. bis 30. Oktober 2011 im Jugendgästehaus Hauptbahnhof, Berlin. Mehr Infos: www.kljb.org/kalender.

 

Faire Woche 2011: "Fair ist mehr"


Die diesjährige Faire Woche findet vom 16. bis 30. September statt. Veranstaltungen und Aktionen können im Online-Kalender eingetragen und anschließend kostenloses Material bestellt werden. Ob in der Gruppenstunde, auf dem Marktplatz oder nach dem Gottesdienst – seid dabei und macht Euch im Aktionszeitraum besonders für den Fairen Handel stark! Alle Infos: www.fairewoche.de.

 

MIJARC

Bericht vom Summer Camp


Ende August trafen sich rund 40 Landjugendliche aus sieben europäischen Ländern in Portugal zum MIJARC-Summer Camp. Schon mal vormerken: Im nächsten Jahr findet das Camp vom 30. Juli bis 5. August in Bulgarien statt. Teilnehmen können KLJB-Mitglieder zwischen 18 und 25 Jahren. Einen aktuellen Erfahrungsbericht der deutschen Delegation gibt es auf www.kljb.org.

Verbandszeug

BUFO-Vorschau: Diversity


Die aktuelle Ausgabe des KLJB-Verbandsmagazins BUFO dreht sich um Vielfalt in der Jugendverbandsarbeit. Ihr erfahrt anhand von Anregungen und konkreten Beispielen, wie die Jugendverbandsarbeit das aus der Wirtschaft kommende „Managing Diversity“ für sich definieren und umsetzen kann. Das Heft wird Anfang Oktober verschickt. 

Kritischer Konsum


Filmtipp: Taste the waste

 

Rund die Hälfte unserer Lebensmittel - bis zu 20 Millionen Tonnen allein in Deutschland - landet im Müll. Diese und viele weitere Fakten rund um die Verschwendung von Nahrungsmitteln und Ressourcen macht Valentin Thurn im Dokumentarfilm "Taste the Waste" zum Thema. Zusammen mit Stefan Kreuzberger behandelt Thurn die Thematik auch in dem Buch "Die Essensvernichter". Besonders empfehlenswert an Film und Buch: Es gibt viele Tipps, wie jede und jeder Einzelne umsteuern kann. Mehr Infos: www.tastethewaste.com und www.essensvernichter.de.

 

Zusammen wirtschaften


Nicht nur konsumieren - selber machen! Das ist das Ziel von Kooperativen im Landwirtschafts- und Gartenbereich. Ein Beispiel aus Freiburg: Dort haben sich etwa 200 Leute zur "Gartencoop" zusammengeschlossen. Diese will in einem ökologischen und sozialen Zusammenhang alle ihre Mitglieder mit selbst erzeugten Lebensmitteln versorgen. Der dazu benötigte Betrieb mit Angestellten wird durch die Mitglieder finanziert und tatkräftig bei gemeinschaftlichen Aktionen unterstützt. Mehr Infos:www.gartencoop.org.

Gender

Literaturtipp: Leitfaden zu Gender-Evaluation

Zur Unterstützung bei der Evaluierung des Querschnittsziels Gender Mainstreaming hat die Agentur für Gleichstellung im ESF einen Leitfaden erstellt. Die Autorinnen geben einen Überblick über Maßnahmen und Kompetenzen für eine fundierte Evaluierung des Querschnittsziels Chancengleichheit. Außerdem gibt es Vorschläge für Evaluationsfragen, Materialien, weitere Arbeitshilfen und Fachexpertisen. Weitere Infos und Download: www.esf-gleichstellung.de.

Seminare und Fortbildungen

Seminar "Outdoor und Arbeitsrechte"


Während der Fairen Woche 2011 lädt der BAKIE zu Austausch und Aktionen rund um Eure Outdoor-Jacken und Rucksäcke ein. Komplexe Produkte wie Bergschuhe oder Multi-Funktionsjacken werden häufig in Textilfabriken in Osteuropa produziert. Unter welchen Bedingungen, das ist Thema des Seminars, welches mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion in Heiligenstadt endet. Termin: 23. bis 24. September in Uder. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte an Ute Ackermann, Tel: 02224.9465-21, u.ackermann(at)kljb.org. Mehr Infos: kljb.org/kalender.

 

ReferentInnen-Tagung

Vom 14. bis 16. November findet die diesjährige Jahrestagung für KLJB-ReferentInnen in Würzburg statt. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit unserem aktuellen Schwerpunktthema "LAND schafft Zukunft". Neben allerlei Hintergrundwissen und Fakten werden die Teilnehmenden auch praktische Handlungsansätze für die Bildungsarbeit erarbeiten. Am zweiten Tag ist zudem wieder Zeit für den Austausch unter FachreferentInnen. Mehr Infos bei Thomas Kemper, Referent der Akademie der katholischen Landjugend: t.kemper(at)kljb.org oder Tel. 02224.9565-24.

 

Fit für die Leitung


Auf Diözesanvorsitzende kommt eine Vielzahl verantwortungsvoller Aufgaben zu. Der Kurs "Fit für die Leitung" vom 5. bis 8. Januar 2012 in Würzburg gibt Hintergrundwissen und ermöglicht den Austausch mit KollegInnen aus ganz KLJB-Deutschland. Zu den behandelten Themen gehören die Dienst- und Fachaufsicht, Finanzverantwortung, das Rollenverständnis als Diözesanvorstand und die Auseinandersetzung mit dem Profil der KLJB. Mehr Infos bei Thomas Kemper: t.kemper(at)kljb.org oder Tel. 02224.9565-24.

 

Sollte der Newsletter im E-Mail-Programm nicht richtig dargestellt werden, einfach hier klicken.

Kalender

24.11.2017 - 26.11.2017
BAK-Wochenende

Redaktion: Johanna Elsässer. Um den Newsletter nicht mehr zu erhalten, bitte nachfolgenden Link betätigen und die Mailadresse eingeben:

www.kljb.org/newsletter

Akademie der Katholischen Landjugend Landjugendverlag Stiftung Junges Land E-Mail an die KLJB