KLJB im November: Aktiv für das Klima!


Liebe KLJBlerinnen und KLJBler,

 

"Klima schützen – Kohle stoppen!" – die Großdemonstration in Bonn unmittelbar vor der Klimakonferenz läutete die COP23 ein. Toll, dass auch so viele KLJBlerinnen und KLJBler bei der Demonstration vor Ort waren! Noch bis zum 17. November 2017 findet die Klimakonferenz vor den Türen der KLJB-Bundesstelle statt. Ein einmaliges Erlebnis und Anlass genug, dass auch wir unsere Forderungen für die internationale ländliche Entwicklung und die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens laut werden lassen. So zum Beispiel im Beschluss "Dranbleiben an den SDGs!" unseres Herbst-Bundesausschusses.

 

Doch nicht nur die COP23 erwartet uns in diesem Monat, auch die ReferentInnen-Tagung unter dem Motto "Mitglieder gewinnen – aber wie?" hat vom 13. bis zum 16. November 2017 in Fulda stattgefunden. Ganz besonders freue ich mich aber auf das bevorstehende Bundesarbeitskreis-Wochenende, dass wir gemeinsam mit unseren Freundinnen und Freunden von der MRJC in Besançon verbringen, um die Planungen für das RENDEZVOUS! voranzubringen.

 

Was der November außerdem noch für Neuigkeiten bereithält, erfahrt ihr wie immer in unserem Newsletter.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch,

eure Steffi

Aktuelles


Der Herbst-Bundesausschuss will "Dranbleiben an den SDGs!"

Der Herbst-Bundesausschuss, der vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 in Bonn tagte, sieht dringenden Handlungsbedarf beim Indikatorenbericht zur Überprüfung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. In dem Beschluss "Dranbleiben an den SDGs!" fordert die KLJB eine Überarbeitung des bisherigen Indikatorenberichts. Der Indikatorenbericht überprüft die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie, also die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) in Deutschland. Zum KLJB-Beschluss geht es hier. Mehr Infos zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und dem Indikatorenbericht gibt es hier

 

 

Ländliche Entwicklung und Agrar

Wer entscheidet in Europa?

Anfang Oktober reisten KLJBlerInnen im Rahmen einer landwirtschaftlichen Studienfahrt nach Brüssel. Bei Besuchen in interaktiven Ausstellungen sowie Parlament und Kommission der EU wurde viel über europäische Geschichte, politische Strukturen, Entscheidungsprozesse und Agrarpolitik diskutiert. Außerdem erfuhren die Teilnehmenden in einem Workshop viel über Anbau, Handel und Qualität von Kakao und die Verarbeitung zu regionaltypischen belgischen Pralinen. Organisiert wurde die Fahrt von unserem Bundesarbeitskreis Ländliche Entwicklung, der sich derzeit intensiv mit der anstehenden Reform europäischer Agrarpolitik auseinandersetzt. Der "BAK Land" wird im März 2018 neu gewählt. Du hast Interesse? Jürgen Bahr (j.bahr(at)kljb.org, 02224 9465-26) gibt gerne Auskunft.


Ökologie & Klimaschutz


Die KLJB demonstriert für das Klima

KLJBlerinnen und KLJBler waren Teil der ca. 25.000 DemonstrantInnen, die in Bonn bei der offiziellen Demo zur Klimakonferenz (COP23) am 04. November 2017 auf die Straße gingen. Hauptanliegen der Demo waren der Kohleausstieg, das Ernstnehmen des Klimawandels und Klimagerechtigkeit weltweit. Gemeinsam mit dem BDKJ und Misereor, waren auch die Klima-Allianz Deutschland, Fairtrade Deutschland und viele weitere KooperationspartnerInnen mit dabei. Ein besonderes Highlight war die Begegnung mit ehemaligen KLJBlerinnen und KLJBlern aus den 1970er Jahren, die die Delegation mit ihrem KLJB-Banner in der Masse ausfindig machten.

Emissionsbericht 2017 der UN veröffentlicht

Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Environment Programme –UNEP) hat den Emissionsbericht 2017 veröffentlicht. Unter dem englischen Titel "Emissions Gap Report 2017" bietet die Publikation einen umfassenden Überblick über den Stand der Emissionsminderungsbestrebungen (mitigation efforts) einzelner Staaten, um dem Paris Abkommen und dem 2°C Ziel weltweit nachzukommen. Der Bericht wird jedes Jahr vorgelegt. Neu in 2017 ist der Einbezug der Treibhausgase weltweit sowie eine Darstellung von Technologien, die CO2 aus der Atmosphäre entfernen und damit einen weiteren Beitrag für das Klima leisten. Der Bericht kann hier heruntergeladen werden.

 

 


Glaube und Kirche


Veröffentlichung von Antworten des Fragebogens zur Bischofssynode 2018

Vor einigen Wochen hat sich die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz mit den aus allen 27 Bistümern eingesandten Antworten auf den Fragebogen des Vatikans zur Vorbereitung der XV. Ordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode auseinandergesetzt. Diese wird im Oktober 2018 zum Thema "Jugend, Glaube und Berufungsunterscheidung" im Vatikan stattfinden. Bis zum 01. Mai 2017 sollten die Antworten an das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz geschickt werden, welche dann bis Anfang August ausgewertet wurden. Es handelte sich dabei um mehrere hundert Seiten Rückmeldungen, worauf die Deutsche Bischofskonferenz nun erstmals antwortet. Den gesamten Artikel könnt ihr hier lesen. Viel Spaß dabei!

 

 

"Die Reformation ist radikal"

Erik Flügge, der Autor von "Der Jargon der Betroffenheit. Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt", hat ein paar klare Worte anlässlich des Reformationsjubiläums gefunden. In seiner Redet am 31. Oktober 2017 sagte er etwa: "Die Reformation ist radikal. […] Sie bringt Freiheit und Vernichtung. Sie stiftet Gemeinschaft und pervertiert sich in Abgrenzung. Sie ist voller Glaube und voller Verachtung. Demütig und übermütig zugleich." Die vollständige Rede könnt ihr hier nachlesen. Macht euch euer eigenes Bild und lasst euch zum Nachsinnen über die Reformation einladen!

 

 


Internationales


Fair Fashion Guide von FEMNET e.V.

Der Fair Fashion Guide von FEMNET e.V. bietet einen aktuellen und guten Überblick zum Thema "Faire Kleidung". Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Organisation mit nachhaltiger Textilproduktion und existenzsichernden Löhnen. Der Guide bietet Informationen zu Lieferketten, Fast Fashion, verschiedenen Fasern und den wahren Kosten der Modeindustrie. Aber vor allem auch praktische Tipps und Beispiele stehen im Vordergrund. Darin erfährt man zum Beispiel, wie man mit lediglich 40 Kleidungsstücken auskommen kann. Der Guide ist hier online abrufbar, sowie gegen eine Schutzgebühr von einem Euro zzgl. Porto bei FEMNET e.V. zu bestellen. 

 

 

 

Diversität

Natürlich bunt & nachhaltig

Vom 21. bis zum 22. November 2017 findet in Würburg die Tagung "Natürlich bunt & nachhaltig – Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung" statt. Beispiele aus der Praxis sollen motivieren und zeigen, auf welche Weise außerschulische Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung an einer gelingenden Integration mitwirken kann. Die Möglichkeit zur Anmeldung, eine Übersicht über das Programm und weitere Infos findet ihr hier.

 

 


Tacheles


Bewerbt euch für den Margot-Friedländer-Preis 2018!

Der Margot-Friedländer-Preis ruft Jugendliche dazu auf, sich mit dem Holocaust, seiner Überlieferung und Zeugenschaft in interaktiven Projekten zu befassen und gegen aktuelle Formen von Rassismus, Ausgrenzung und Antisemitismus aktiv zu werden. Das Preisgeld von bis zu 5.000 Euro soll die Umsetzung solcher Projektideen zwischen Januar und Juli 2018 gestatten. Teilnehmen an der Preisausschreibung können im gesamten Bundesgebiet SchülerInnen der Sekundarstufe I und II aller Schulformen sowie Jugendliche und Auszubildende zwischen 14 und 25 Jahren, die nicht studieren. Bewerbungsfrist ist der 01. Dezember 2017. Weitere Infos erhaltet ihr hier. Macht mit!

Jugendpolitik

Projektmittelausschreibung: Werkstatt "MitWirkung" des DBJR

Ihr wollt die Jugend real mitwirken lassen und neue Wege gehen? Ihr wollt euch für Jugendbeteiligung einsetzten? Im Rahmen der Werkstatt "MitWirkung" fördert der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) auch 2018 regionale Aktivitäten. Die Aktivitäten sollen politische Jugendbeteiligung ermöglichen oder anderweitig das Themenfeld "Politische Mitbestimmung junger Menschen" bearbeiten. Konkrete Informationen zur Ausschreibung bekommt ihr hier.


Stellenausschreibungen


Wahlen zum Bundesvorstand

Das ist deine Chance das Land zu bewegen! Auf der KLJB-Bundesversammlung wird eine KLJB-Bundesvorsitzende bzw. ein KLJB-Bundesvorsitzender gewählt. Die Versammlung findet vom 28. Februar bis zum 04. März 2018 in Lichtenfels statt. Die Amtszeit beträgt drei Jahre und endet mit der Bundesversammlung 2021. Eine Wiederwahl ist möglich. Mehr Informationen zur Ausschreibung findet ihr hier.

 

 

Wahl der Bundesarbeitskreise

Du interessierst dich für die Themen ländliche Entwicklung, Ökologie, internationale Entwicklung oder Pastoral auf dem Land? Dann werde Mitglied in einem Bundesarbeitskreis der KLJB. Die Wahl für die Mitglieder der Bundesarbeitskreise (BAKs) findet ebenfalls im Rahmen der Bundesversammlung vom 28. Februar bis zum 04. März 2018 in Lichtenfels statt. Alles, was ihr zur Wahl wissen müsst, findet ihr hier.


Sollte der Newsletter im
E-Mail-Programm nicht richtig dargestellt werden,
einfach hier klicken.

Kalender

24.11.2017 - 26.11.2017
BAK-Wochenende

Redaktion: Eva-Maria Kuntz und Fabian Reitemeier

Um den Newsletter nicht mehr zu erhalten, bitte nachfolgenden Link betätigen und die Mailadresse eingeben:

www.kljb.org/newsletter


Akademie der Katholischen Landjugend Landjugendverlag Stiftung Junges Land E-Mail an die KLJB