Montag, 02. Juni 2014

Gläubige wünschen sich eine gerechtere Kirche

99. Katholikentag: KLJB zieht positive Bilanz

v.l.n.r.: Bischof Gregor Maria Hanke OSB, Christian Schmidt MdB, Nicole Podlinski, N.N., Anna Hennersperger, Jakob Barabosz, Karin Silbe, Valentin Thurn, Stefan Genth. ©KLJB

Bad Honnef – Rhöndorf / Regensburg, 2. Juni 2014: Die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) zieht positive Bilanz vom Katholikentag, der vom 28. Mai bis 1. Juni in Regensburg stattfand. An ihrem Stand auf der Katholikentagsmeile bot die KLJB unter anderem eine Plattform für Diskussionen und Meinungsaustausch zum Thema „Frauen in der Kirche“. Mit einer Fotowand konnten die Besucherinnen und Besucher ein Gefühl dafür bekommen, wie es sich anfühlt, eine Frau im Messgewand zu sehen. JedeR durfte ihren/seinen Kopf durch die Wand stecken und sich als Frau am Altar fotografieren lassen. Die Reaktionen darauf waren äußerst positiv. „Viele Menschen, vor allem Frauen, kamen an unseren Stand und bedankten sich, dass wir dieses Thema ansprechen und gratulierten uns zu unserer Fotowand-Idee“, sagt Daniel Steiger, Bundesseelsorger der KLJB. Auf einer Stellwand durften die Katholikinnen und Katholiken ihre Gedanken und Kommentare zur Frage „Was wäre anders“ hinterlassen. Diese wurden auf kljb.org veröffentlicht. „Die meisten Menschen, mit denen wir sprechen durften, empfinden den Ausschluss von Frauen aus vielen katholischen Ämtern als eine große Ungerechtigkeit. Mit der Öffnung der Weiheämter auch für Frauen wäre die Kirche lebendiger und lebensnäher“, erklärt Daniel Steiger.

 

Doch auch die Themen Landwirtschaft und Nachhaltigkeit kamen bei der KLJB auf dem Katholikentag nicht zu kurz. Am Freitag trat die KLJB Bundesvorsitzende Karin Silbe bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Lebensmittelverschwendung als Anwältin des Publikums ein. Christian Schmidt, Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung, der Filmemacher Valentin Thurn und weitere prominente Gesprächspartner stellten sich den kritischen Fragen des Publikums. 6,7 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll – eine gewaltige Menge, über die auch das Katholikentagspublikum mit großer Betroffenheit reagierte.

 

Besonders erfreut ist die KLJB über die Vielfalt, die auf diesem Katholikentag zum Ausdruck kam. „Es ist einfach toll zu sehen, in wie vielen Bereichen sich Katholikinnen und Katholiken engagieren. Der Katholikentag hat wieder ganz deutlich gezeigt: Unsere Kirche lebt von den Menschen, die sich ehrenamtlich und aus Überzeugung für ihren Glauben engagieren“, sind sich Karin Silbe und Daniel Steiger einig.


Dateien:
pdf KLJB_PM12_Katholikentag 55 K
jpg KLJB_Stand_Katholikentag 5.5 M
jpg Podiumsdiskussion 6.0 M