72-Stunden-Aktion 2013

Stoppi klatscht

Handeln aus dem christlichen Glauben heraus

Für Christinnen und Christen gehören Gottes- und Nächstenliebe untrennbar zusammen. Bei Jesu Handeln ging es immer um konkrete Menschen. In Gemeinschaft mit seinen Jüngerinnen und Jüngern war er unterwegs zu denen, die ihn brauchten, zu denen, die isoliert und von der Gesellschaft ausgegrenzt waren. Dieser Geist Jesu inspiriert und befähigt uns auch heute, so wie er zu handeln. Die 72-Stunden-Aktion fordert Kinder und Jugendliche heraus, dem Beispiel Jesu zu folgen. Zusammen wird es gelingen, Projekte für Menschen am Rand der Gesellschaft zu verwirklichen, Solidarität zu leben und dem Allgemeinwohl zu dienen. Dadurch wird unser Glaube konkret, denn „Was nützt es, wenn einer sagt, er habe den Glauben, aber es fehlen die Werke?“ (Jakobus 2,14). Durch ihre Teilnahme an der Aktion geben Kinder und Jugendliche ein sichtbares Zeichen ihres Glaubens.


 

 

 

KONTAKT

Stephan Barthelme

Bundesvorsitzender

Tel: 0 22 24.94 65-25

s.barthelme(at)kljb.org

Eva-Maria Kuntz

Pressereferentin

Tel: 0 22 24.94 65-14

e.kuntz(at)kljb.org

 

 

Fabian Reitemeier

Auszubildender

Tel. 0 22 24.94 65-21

f.reitemeier(at)kljb.org

 

 

Fotos

Fotos, Videos und viele Geschichten rund um die Aktion findet ihr auf www.72stunden.de. auf Facebook und in unserer Fotogalerie.