Europawahl 2019

Am 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt! Das Parlament wird alle fünf Jahre gewählt und jetzt hast DU die Chance mitzubestimmen! Wir als KLJB haben Wahlprüfsteine an alle deutschen Parteien geschickt, die derzeit im Europaparlament vertreten sind. Ihre Antworten kannst du auf den Folgenden Seiten lesen und dir somit selbst ein Bild machen, welcher Partei du am 26. Mai 2019 deine Stimme geben willst! Klicke einfach auf die Frage, um die Antworten aller Parteien dazu anzuschauen. Außerdem findest du hier weitere Materialien, wie du das Thema Europa in der Gruppenstunde vertiefen kannst!

Wahlprüfsteine der KLJB

DIE EUROPÄISCHE UNION
1. Warum brauchen wir die Europäische Union?
2. Wie sieht für Sie die Zukunft Europas aus? Soll die EU langfristig zu einem föderalen Bundesstaat weiterentwickelt werden?
3. Wie stehen Sie zur Einführung einer Verfassung für die Europäische Union?

EUROPÄISCHE INSTITUTIONEN
4. Wie stehen sie zur Stärkung der Kompetenzen des EU-Parlaments? Was wollen Sie in Hinblick auf das Europäische Parlament ändern?
5. Welche Veränderungen braucht es in Hinblick auf den Europäischen Rat? Welche Rolle sollte das Gremium künftig in der EU spielen?
6. Unterstützen Sie die Idee, die Europäische Kommission zu einer echten europäischen Regierung weiterzuentwickeln?
7. Wie kann die Interessensvertretung der Regionen auf europäischer Ebene gewährleistet werden?

LÄNDLICHE ENTWICKLUNG
8. Durch welche Maßnahmen wollen Sie das Leben auf dem Land für junge Menschen attraktiver gestalten?
9. Wie muss die EU-Haushaltspolitik geändert werden, um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Europa herzustellen?
10. Wie wollen Sie auf EU Ebene die UN-Erklärung der Rechte von Kleinbäuer*innen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten, unterstützen?

LANDWIRTSCHAFT
11. Wie muss die Gemeinsame Agrarpolitik weiterentwickelt werden, um das Ziel einer jungen, dynamischen und innovativen Landwirtschaft zu erreichen?
12. Wie wollen Sie die Gemeinsame Agrarpolitik im Sinne der Sustainable Development Goals (SDGs) nachhaltiger gestalten?
13. Wie sieht die Zukunft des Ökolandbaus für Sie aus und durch welche Maßnahmen möchten Sie diese fördern?
14. Wie stehen Sie zum weiteren Einsatz von Glyphosat und von Neonicotinoiden?
15. Was ist Ihre Position zu den neuen Verfahren in der Gentechnik wie Crispr?

PARTIZIPATION UND TEILHABE
16. Wie kann die Zivilgesellschaft in die Weiterentwicklung der EU miteinbezogen werden und die Partizipation von EU-Bürger*innen gestärkt werden?
17. Welche Ideen haben Sie, die Jugendarbeit europaweit zu unterstützen und Jugendverbände zu stärken?

EUROPAWAHL
18. Unterstützt ihre Partei das Spitzenkandidat*innen-System für die Wahl der EU-Kommissionspräsidentschaft?
19. Wie stehen Sie dazu, das aktive Wahlalter bei Bundestags- und Europawahlen auf 14 Jahre zu senken und wie sehen Ihre Konzepte zur Umsetzung aus?
20. Was halten Sie davon, die Sitze im Europäischen Parlament paritätisch mit Männern und Frauen zu besetzen?

ARBEIT UND SOZIALES
21. Wie sieht Ihr Konzept aus, um der Jugendarbeitslosigkeit in der EU nachhaltig entgegenzuwirken?
22. Welchen Änderungsbedarf sehen Sie in der Sozialpolitik der Europäischen Union?

ENERGIE
23. Wie sieht für Sie die Energiepolitik in der EU zukünftig aus?
24. Der Ausstieg aus der Kernenergie ist in Deutschland seit Jahren beschlossene Sache. Wie stehen Sie zu einem europaweiten Ausstieg aus der Kernenergie?
25. Welche Bedeutung messen Sie Biogasanlagen und Bioethanol bei?

KLIMASCHUTZ
26. Durch welche konkreten Maßnahmen wollen Sie die Empfehlung der EU-Kommission zur Treibhausgasneutralität bis 2050 umsetzen?
27. Wie kann der Kohleausstieg europaweit Realität werden?
28. Wie stehen Sie zur Einführung einer CO2-Abgabe auf klimaschädliche Produkte und Dienstleistungen (z. Bsp. den Flugverkehr)?

UMWELT
29. Was wollen Sie unternehmen, um die Verschmutzung der Meere durch Plastik einzudämmen?

MOBILITÄT
30. Wie kann die Feinstaubbelastung in den europäischen Städten gesenkt werden, ohne die Klimaziele zu verfehlen?
31. Welche klimafreundlichen Verkehrskonzepte möchten Sie umsetzen?

KRITSCHER KONSUM
32. Wie kann die EU Anreize für die Vebraucher*innen bieten, ihr Konsumverhalten nachhaltiger zu gestalten? Durch welche Maßnahmen kann dies erreicht werden?

NACHHALTIGKEIT
33. Wie wollen Sie durch die Reform der Ökodesign-Richtlinie der EU neben der Ressourceneffizienz die Reparatur und Wiederverwendung von Produkten fördern?

FINANZEN
34. Wie stehen Sie zur Einführung eines Eurozonen-Budgets und eines*einer EU-Finanzminister*in?

WIRTSCHAFT
35. Was wollen Sie unternehmen, damit Europa nicht den Anschluss als führender Standort für grüne Technologien (z.B. Elektromobilität) verliert?

FREIZÜGIGKEIT
36. Wie bewerten Sie weiter bestehende Grenzkontrollen zwischen einzelnen EU-Mitgliedsstaaten und wie stehen Sie zur Personenfreizügigkeit in Europa?

MOBILITÄT
37. Wie sollte die Migrations- und Asylpolitik der Europäischen Union zukünftig aussehen? Wo sehen Sie Änderungsbedarf am bestehenden System?
38. Wie wollen Sie Fluchtursachen ganz konkret bekämpfen?

EXTREMISMUS
39. Durch welche Maßnahmen möchten Sie Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Ausländerhass, Intoleranz und Diskriminierung entgegenwirken?

VERTEIDIGUNG
40. Wie stehen Sie zu einer Weitentwicklung der nationalen Verteidigungspolitiken hin zu einer gemeinsamen europäischen Armee?

EINHEIT IN VIELFALT
41. Der EU-Kommissionspräsident spricht sich gegen ein „Europa der zwei Geschwindigkeiten“ aus und fordert, die Eurozone auf alle EU-Mitgliedsländer auszudehnen. Teilen Sie diese Ansicht?
42. Unterstützen Sie die Aufnahme weiterer Länder in die Europäische Union?
43. Die Europawahlen 2019 stehen unter dem Zeichen des Brexit. Durch welche Maßnahmen will Ihre Partei verhindern, dass dem Vereinigten Königreich weitere EU-Mitgliedsstaaten folgen und die EU verlassen?

HANDELSPOLITIK
44. Unter welchen Bedingungen macht sich Ihre Partei für umfassende Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Drittstaaten stark?

EUROPÄISCHES BEWUSSTSEIN
45. Wie möchten Sie die EU noch stärker erlebbar machen und die Bürger*innen für die europäische Idee begeistern?
46. Wie gedenken Sie eine europäische Öffentlichkeit zu schaffen? Wie stehen Sie zu der Idee von echten europäischen Medien?
47. Wie würden sie die Transparenz von Prozessen und Entscheidungswegen in der EU erhöhen?

 

METHODEN FÜR DIE KLJB-ARBEIT

Hier gibt es demnächst noch weitere Informationen zur den in der Entscheidungshilfe “Jede Stimme zählt” beschriebenen Methoden.

Kontakt

  • Material

    Jede Stimme zählt!

    Die Entscheidungshilfe zur Europawahl 2019

Mehr Infos