Minibrotaktion

Die Minibrotaktion – Wir kriegen’s gebacken!

Einmal im Jahr zum Erntedankfest machen sich Hunderte von KLJB-Ortsgruppen aus ganz Deutschland auf den Weg, Minibrote in ihren Dörfern und Gemeinden zu verteilen. Die Minibrotaktion macht aufmerksam auf den Hunger in der Welt und ruft dazu auf, für soziale und gemeinnützige Projekte auf der ganzen Welt zu spenden.

Denn so selbstverständlich und alltäglich Brot für uns ist, ist der Zugang zu (Grund-)Nahrungsmitteln in anderen Teilen der Welt nicht immer gegeben.

Ein wichtiger Aspekt, den Hunger in der Welt zu bekämpfen, ist eine nachhaltige ländliche Entwicklung. Diese beinhaltet u.a. eine diversifizierte Landwirtschaft, die sich nicht auf einzelne landwirtschaftliche Produkte in Monokulturen beschränkt, Bleibeperspektiven und Bildung insbesondere für Jugendliche zu schaffen und Maßnahmen gegen den Klimawandel umzusetzen.

Seit 2017 setzen wir die Minibrotaktion als Bundesverband um und freuen uns, vor allem auch über neue und weitere Gruppen, die sich der Aktion anschließen. Mit dem Bundesverband im Rücken möchten wir die Minibrotaktion wachsen lassen und mehr und mehr KLJBler*innen sowie Menschen in euren Gemeinden für die Aktion begeistern. Neu ist daher, dass es nun in jedem Jahr eine neue und überarbeitete Arbeitshilfe zur Minibrotaktion geben wird. Außerdem werden wir euch in jedem Jahr ein Projekt vorschlagen, dass gut zu unserem Verband passt und mit den Spenden der Minibrotaktion gefördert werden kann.

Im Jahr 2018 war es das Misereor-Projekt in Südafrika. Auf der dortigen Goedgedacht-Farm engagieren sich Sozialarbeiter*innen für ein besseres Leben der Kinder von Farmarbeiter*innen und gegen den Klimawandel. Rund 1.000 Kinder und Jugendliche kommen jeden Tag zum Spielen und Lernen. Neben Sport, Spiel, Musik und Theater begleiten die Projektmitarbeiter*innen die Kinder und Jugendlichen in ihrem Alltag. Sie werden außerdem für Themen wie Nachhaltigkeit und Ökologie sensibilisiert.

2019 möchten wir gemeinsam mit euch und Adveniat die Fundación Munasim Kullakita bei ihrer Arbeit unterstützen. Sozialarbeiter*innen und Psychologen*Psychologinnen begleiten insbesondere Mädchen, die auf der Straße leben, von ihren Eltern in die Prostitution gedrängt oder verkauft wurden und/oder Drogenabhängig sind. Neben psychologischer und gesundheitlicher Betreuung werden die Mädchen auf behutsam auf einen Neustart im Internat der Stiftung vorbereitet. Dort haben sie Möglichkeit beruflicher und schulischer Ausbildung und können in einem geschützten Rahmen ihre Vergangenheit aufarbeiten.

Die Minibrotaktion ist Teil der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands e.V. und zeigt, dass wir Landjugendlichen aktiv sind – für unser Dorf und für die Eine Welt. Kleine Brote können eine große Wirkung haben.

Spendenkonto

Eure Spenden der diesjährigen Minibrotaktion für das Projekt „GEMEINSAM FÜR MUNASIM KULLAKITA EIN ORT DES FRIEDENS“ überweist bitte auf folgendes Konto:

Kontoinhaberin: KLJB Deutschlands e.V.
IBAN: DE57 4006 0265 0003 7778 00
BIC: GENODEM1DKM
Darlehnskasse Münster
Verwendungszweck: Minibrotaktion 2019

Kontakt

  • Material

    Minibrotbroschüre 2019

  • Material

    Minibrotbroschüre 2018

  • Material

    Minibrotbroschüre 2017

Mehr Infos