Katholikentag 2018

Gegen Extremismus, für den Frieden!

Die KLJB auf dem Katholikentag 2018 in Münster

Schon seit langer Zeit ist die KLJB auf dem Katholikentag, der im Rhythmus von zwei Jahren stattfindet, mit einem Messestand vertreten. Katholikentage spiegeln das Leben in der Kirche wieder. Sie bringen Menschen aller Generationen und aller Regionen Deutschlands in Kontakt. Zukunft aktiv mitgestalten, Kraft für den Alltag schöpfen, den Glauben in Gemeinschaft leben – vor allem darum geht es. Zugleich stellen sie einen Ort dar, an dem sich die TeilnehmerInnen den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen ihrer Zeit stellen und nach Wegen suchen, die Welt aus ihrem Glauben heraus zu gestalten.

Genau aus diesem Grund präsentierte sich die KLJB auch in diesem Jahr vom 09. bis zum 13. Mai 2018 auf dem 101. Katholikentag in Münster, der unter dem Leitwort „Suche Frieden“ stand.

Auf der Katholikentagsmeile gestaltete sie einen Stand im Zelt des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und warb auf der nebenstehenden Bühne für ihre Projekte. Sie organisierte eine Podiumsveranstaltung zum Thema Landwirtschaft und Klima, feierte zusammen mit Weihbischof Peters, der seitens der Jugendkommission als Kontaktbischof für die KLJB eingesetzt ist, einen Gottesdienst und engagierte sich in verschiedenen Programmpunkten und Veranstaltungen des Katholikentags, so beispielsweise im Mobilen Einsatzteam zum Europatag des Katholikentages.

Das Kooperationsprojekt „TACHELES! Klare Kante gegen Extremismus“ der KLJB und des Bundes der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland (BDAJ) trug in besonderer Weise dazu bei. Mit unserem Projekt ‚TACHELES!‘ stehen wir auf gegen Rassismus und Extremismus und wollen aktiv für diese Themen sensibilisieren. So auch auf dem 101. Katholikentag. BesucherInnen konnten am Stand der KLJB auf dem Schlossplatz in einer Fotoaktion „klare Kante gegen Extremismus“ zeigen. Darunter fanden sich auch viele Politikerinnen und Politiker sowie Bischöfe, unter anderem waren etwa Andrea Nahles (SPD), Hermann Gröhe (CDU), die BundesministerInnen Julia Klöckner, Gerd Müller, Jens Spahn und Hubertus Heil sowie die Bischöfe Stefan Oster (Passau), Franz-Josef Overbeck (Essen) und Weihbischof Jörg Michael Peters (Trier) zu Gast am KLJB-Stand.

Zudem präsentierte der KLJB-Diözesanverband Münster den Verband gemeinsam mit der KLB Münster im „Dorf findet StadTt“.

Nach diesen schönen Tagen in Münster richtet sich der Blick nun bereits auf die nächste spannende Veranstaltung in drei Jahren. Diesmal wird es keinen Katholikentag geben, denn 2021 findet in Frankfurt am Main der 3. Ökumenische Kirchentag statt – natürlich mit der KLJB!