Die KLJB-Delegation (v.l.n.r.) Stephan Barthelme, Alexander Steinbach, Daniela Ordowski, Volker Lenz, Benjamin Kutz, Julia Wäger

Klimakonferenzen

KLJB offizielle Beobachterinnenorganisation der UN-Klimaverhandlungen (COP)

Seit 2018 ist die KLJB offiziell als Beobachterinnenorganisation der UN-Klimaverhandlungen akkreditiert. Dies gibt uns die Möglichkeit, bei allen offiziellen Verhandlungen, wie den großen Klimaverhandlungen als auch den Zwischenverhandlungen dabei zu sein. Nach ersten Besuchen der KLJB bei Rahmenveranstaltungen auf der COP 15 in Kopenhagen, der COP 21 in Paris und der COP 23 in Bonn, können wir nun seit der COP 24 in Katowice auch an den Verhandlungen selbst teilnehmen. Vor Ort konnte die KLJB sich intensiv vernetzen und politische Vertreter*innen treffen, sich aber auch mit anderen internationalen Jugendlichen und jungen Menschen austauschen und gemeinsam für das Klima eintreten. Auch im Jahr 2019 war eine KLJB-Delegation auf der COP 25 in Spanien mit dabei.

Bewirb dich jetzt für die KLJB-Delegation auf den Klima-Zwischenverhandlungen in Bonn im Juni 2020! Bewerbungsschluss am 26. März 2020!

Für die nächsten Zwischenverhandlungen vom 01. bis 11. Juni 2020 in Bonn suchen wir ab sofort Bewerber*innen für unsere KLJB-Delegation!

Vor Ort wird die Delegation an den offiziellen Verhandlungen und Side-Events teilnehmen, sich intensiv vernetzen, insbesondere im Verbund der Jugend-Nichtregierungsorganisationen YOUNGO (Youth NGOs) und politische Vertreter*innen treffen sowie sich auch anderen internationalen Jugendlichen und jungen Menschen austauschen und gemeinsam für das Klima eintreten.

Wie viele KLJBler*innen mit dabei sein können, entscheidet sich erst im Frühjahr 2020, wenn vom Weltklimasekretariat UNFCCC die Anzahl an Delegierten bekannt gegeben wird, die für die KLJB an den SB52 teilnehmen können. Dennoch müssen alle generell Interessierten bereits bis Ende März 2020 offiziell beim Weltklimasekretariat gemeldet werden. Nur wer bis zu diesem Zeitpunkt offiziell „nominiert“ ist, kann nach Bekanntgabe unserer verfügbaren Plätze auch tatsächlich teilnehmen. Ab dem Zeitpunkt der offiziellen Bekanntgabe der KLJB-Plätze wird es auch noch nähere Informationen zur Teilnahme geben. Wenn ihr generell Lust habt, auch bei der großen COP mal dabei zu sein, solltet ihr die Zwischenverhandlungen als Vorbereitung und zum „Reinschnuppern“ in internationale Klimapolitik unbedingt nutzen. Anders als bei der großen COP, bieten wir diesmal keine direkte Betreuung an. Das heißt, dass die final nominierte KLJB-Delegation sich weitgehend selbst organisieren und koordinieren wird.

Wie kann ich mich bewerben?

Um Teil der offiziellen KLJB-Delegation auf den Zwischenverhandlungen in Bonn zu sein, bitten wir dich um die Zusendung einer kleinen Bewerbung bis spätestens 26. März 2020 an: oekologie@kljb.org. Diese umfasst dabei folgende Elemente:

  • Ein kurzes (einseitiges) Dokument, aus dem euer klimapolitisches Interesse und eure bisherigen Erfahrungen in diesem Themenbereich hervorgehen
  • Alternativ könnt ihr uns auch ein kurzes (zweiminütiges) Bewerbungsvideo schicken (bitte achtet auf komprimierte, kleine Dateien!)
  • Bitte teilt uns zudem auch folgende Informationen zu eurer Person mit:
    • Vollständiger Name
    • Geburtsdatum
    • Nationalität
    • Reisepass- oder Personalausweisnummer (Bitte hier ganz besonders auf die richtige Angabe achten, inkl. der Angabe, um welches Dokument es sich handelt)
    • Gültigkeitsdatum deines Ausweisdokumentes (vorzugsweise noch mindestens 6 Monate ab Juni 2020)
    • E-Mail-Adresse
    • Handynummer
    • Datum deiner möglichen Teilnahme und maximale Anzahl der Tage

Weitere Informationen zur KLJB und den Klimakonferenzen findet ihr hier: www.kljb.org/aktion/klimakonferenzen

Weitere Informationen zu den SB52 findet ihr (in Kürze noch mehr) hier: https://unfccc.int/process-and-meetings/conferences/bonn-climate-change-conference-june-2020

Bei Fragen meldet euch an der KLJB Bundesstelle! (oekologie@kljb.org)

KLJB-Delegation auf der Klimakonferenz COP25 in Spanien

Vom 02. bis 13. Dezember 2019 fand die 25. UN-Klimakonferenz in Madrid/Spanien statt. Aufgrund der politischen Situation in Chile wurde die Konferenz kurzfristig von ursprünglich Santiago de Chile nach Madrid verlegt. Als offizielle Beobachterinnenorganisation nahm die KLJB mit einer achtköpfigen Delegation an den Verhandlungen in Spanien teil.  Die Anreise erfolgte selbstverständlich per Bus und Bahn und die KLJB unterstützte die Kampagne „railtothecop“. Hierbei handelt es sich um einen Aufruf und Appell möglichst auf Flugreisen zur Klimakonferenz zu verzichten und emissionssparend per Bus oder Bahn anzureisen. Die Delegation konnte  sich vor Ort intensiv vernetzen, insbesondere im Verbund der Jugend-Nichtregierungsorganisationen YOUNGO (Youth NGOs) und politische Vertreter*innen treffen sowie sich auch mit anderen internationalen Jugendlichen und jungen Menschen austauschen und gemeinsam für das Klima eintreten. Durch die Klimaschutzdemonstrationen im Laufe des Jahres 2019 wurde während der Konferenz verstärkt auch Interesse an jungen Perspektiven gezeigt. Dennoch trat die KLJB auch dieses Jahr gemeinsam mit anderen deutschen und internationalen Jugendverbänden und Jugendorganisationen wiederum dafür ein, dass eine stärkere Stimme der Jugend auf den Klimakonferenzen dringend notwendig ist. Klimawandel ist und bleibt schließlich eine Frage der Generationengerechtigkeit.

Kontakt

Mehr Infos