Frieden

„Eine Voraussetzung für den Frieden ist der Respekt vor dem Anderssein und vor der Vielfältigkeit des Lebens.“ Dalai Lama
Ein scheinbar friedliches Deutschland und ein weitestgehend friedliches Europa lassen uns manchmal vergessen, dass ihn vielen Ländern dieser Welt Krieg und gewaltsame Konflikte herrschen, die Tausende Menschen zur Flucht treiben, die Familien auseinanderreißen und zerstörte Länder zurücklassen. Man denke an die Kriege in Syrien, in Afghanistan, im Jemen und im Südsudan. Es ist ein großes Privileg für uns, in Frieden aufwachsen zu dürfen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Dieses Privileg können wir nutzen, Gutes zu tun und in unserem unmittelbaren Umfeld ein friedliches Miteinander zu fördern.

 

Die KLJB und der Frieden

Die KLJB hat eine lange Tradition friedensethischer Beschlüsse. 2018 ist ein ganz besonderes Jahr: 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges möchte die KLJB zusammen mit ihrem französischen Pendant, der MRJC (Mouvement Rural de Jeunesse Chrétienne), mit mehreren Tausend jungen Menschen die deutsch-französische Freundschaft auf dem Gemeinsamen Landjugendtreffen „RENDEZVOUS!“, feiern.

Neben dem RENDEZVOUS! leistet die KLJB einen großen Beitrag für den Frieden in ihren Dörfern, in der deutschen Gesellschaft und über Grenzen hinweg, sei es in ihren weltweiten Partnerschaften, in ihrer gelebten Willkommenskultur oder in ihrem demokratischen Verständnis. In der Zusammenarbeit mit ihrem internationalen Dachverband, der MIJARC, lebt die KLJB ein friedliches Zusammenleben vor und zeigt, dass weder Nationalität, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung oder die Ferne eine Rolle spielt, wenn es um Kooperation, Toleranz und den weltweiten Frieden geht.

In ihrem Projekt „Tacheles! Klare Kante gegen Extremismus”, eine Kooperation zwischen der KLJB und dem Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. (BDAJ), zeigen die beiden Jugendverbände, dass Religion zweitrangig ist und allein der Einsatz für eine tolerante, plurale und weltoffene Gesellschaft zählt. Frieden wird hier unmittelbar in kleinen Projekt in ganz Deutschland erfahrbar.

Neben dem BDAJ und der MIJARC kann die KLJB auf langjährige Partnerschaften mit Friedensorganisationen zurückblicken, bspw. mit justitia et pax oder pax christi.

Kontakt

  • Material

    BUFO 1.2018: Ein bisschen Frieden… ist uns nicht genug!

Mehr Infos

  • Beschluss 2018: Ein bisschen Frieden... ist uns nicht genug! Plädoyer der KLJB für eine Welt ohne Gewalt

  • Beschluss 2018 (franz.): Un peu de paix - ce n'est pas assez!

  • DIALOGPAPIER: Ein bisschen Frieden... ist uns nicht genug!